Warhammerkampagne 2009 (?)

Benutzeravatar
Magnus
Fanatic
Beiträge: 992
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 10:04

Warhammerkampagne 2009 (?)

Beitrag von Magnus » Mo 13. Apr 2009, 14:59

Einige können sich hoffentlich noch an meine Kampagne um den verlorenen Elfenaußenposten Tor Lirenar erinnern, welche sich über den größten Teil des Jahres 2005 erstreckt hat. Mir schwebt seitdem die Idee einer Fortsetzung der Geschichte vor. Eventuell besteht nun genug Interesse im Club für dieses Projekt.

Zum Ablauf:
Tor Lirenar war eine Kartenkampagne, deren Entwicklung und Verwaltung recht aufwendig war. Ich stelle mir nun eher eine erzählerische Kapagne vor, in welcher ein oder zweimal monatlich ein durch die Story motiviertes Szenario ggf. mit besonderen Charaktermodellen/Einheiten (z.T. selbst erdacht) gespielt würde. Folglich wären keine festen Teilnehmer nötig, wenn auch wünschenswert. Insbesondere sollten die Spieler schon etwas Erfahrung mit den von ihnen ins Feld geführten Armeen haben. Falls wir doch mit festen Generälen spielen, könnten die Spieler auch Einfluss auf das Verhalten ihres Volkes nehmen, ähnlich wie bei Charakteren in einem Rollenspiel. Vorschläge nehme ich gern entgegen.

Zur Story:
Nachdem der Große Nekromant Nagash in Tor Lirenar einen geheimnisvollen arkanen Gegenstand in seine Gewalt gebracht hat, braut sich in der Alten Welt ein neuer Krieg der Vampire gegen die Lebenden zusammen. Während im Imperium und in Bretonia mit der Musterung der Truppen begonnen wird, häufen sich kleinere Überfälle der Untoten. Doch auch anderweitig ist die Spannung in der Luft zu spüren: Die Magier des Weißen Turms sind in Aufruhr, seltsame Geräusche erklingen des Nachts unter dem Weltrandgebirge und in Tilea munkelt das gemeine Volk von aufgeregter Aktivität in den Zombiesümpfen. Der aus Tor Lirenar zurückgekehrte imperiale Geheimagent Lintzer berichtete ferner von einem Großen Dämon des Chaos, welcher in die Geschehnisse verwickelt gewesen sein soll, auch wenn sein damaliger Vorgesetzter, der kürzlich zum General beförderte ehemalige Agent Brandt, welcher ebenfalls Augenzeuge war, dies offen anzweifelt und auf die akkute Bedrohung von Seiten Sylvanias hinweist. Und in einer verborgenen Halle inmitten des Großen Tempels des Sigmar in Altdorf schlummert die Zauberkrone Nagashs, von den Priestern behütet und versiegelt, denn sollte sie jemals ihren Weg zurück in die Hände ihres Meisters finden, wäre die Alten Welt vom selben Schicksal bedroht, dem einst Khemri anheim fiel.
Standard ist nicht gleich Standarte - Für bessere Rechtschreibung in der Tabletopsparte.

Kriegsherr Snikkit

Re: Warhammerkampagne 2009 (?)

Beitrag von Kriegsherr Snikkit » Mo 13. Apr 2009, 16:34

das kli8ngt geschichtlich schon sehr gut! Ich würde mich auf jeden Fall dazu bereiterklären, mitzumachen.

Ich hätte folgende Vorschläge zur Kampagne:

1. es werden nur bemalte Firguren gespielt, die auch das sind was sie darstellen sollen. Das sollte jeder als Grundvoraussetzung sehen. Besonders wenn man mal etwas neues ausprobieren möchte halte ich das für gut.

2. vielleicht ließe sich ja eine Verknüpfung zur Mortheimkampagne herstellen

3. Ich wäre dafür, dass jeder der mitspielt, einen durchgehenden Helden hat (mit selbsterdachten Namen) und dazu je nach Lust und Laune eine kleine Geschichte hier im Forum schreibt um die Kampagne etwas lebendiger zu machen. Das muss nicht umbedingt weas mit dem spiel zu tuen haben, sollte aber dennoch nicht allzuweit vom Schuss sein.

Vielleicht ist es sinnvoll, eine Begleitkarte zu machen, auf der man Notizen machen kann. Das würde dann zum ende eine Runde Geschichte geben...ich würde die auch herstellen.

Benutzeravatar
Nightshroud
Administrator
Beiträge: 6139
Registriert: Mi 14. Mai 2008, 19:14

Re: Warhammerkampagne 2009 (?)

Beitrag von Nightshroud » Mo 13. Apr 2009, 16:49

Mortheimverküpfung geht nicht, da Mortheim 200 Jahre vor Warhammer spielt.
eternal chaos comes with chocolate rain

Benutzeravatar
Eversor
Spammer ohne Reallife
Beiträge: 5474
Registriert: Do 3. Jul 2008, 11:28
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Warhammerkampagne 2009 (?)

Beitrag von Eversor » Mo 13. Apr 2009, 18:46

Es soll ja auch historische Kampagnen geben... ;)
Ich kann als Tabletop-Spieler einfach nicht monogame leben …

Strategiespielefreunde Bad Emstal

Benutzeravatar
Nightshroud
Administrator
Beiträge: 6139
Registriert: Mi 14. Mai 2008, 19:14

Re: Warhammerkampagne 2009 (?)

Beitrag von Nightshroud » Mo 13. Apr 2009, 18:51

Ja, aber die Thematik bei Mortheim ist irgendwie zu "in sich abgeschlossen".
Auuserdem wie sage ich immer? So einfach wie möglich, und da irgendwas zu kombinieren macht alles nur unnötig kompliziert, wobei ich sowieso nicht dafür wäre die Warhammer und die Mortheimkampagne gleichzeitig zu starten. Bei der aktuellen Kampagnendichte würde das wohl alles zum Untergang verurteilen.
eternal chaos comes with chocolate rain

Benutzeravatar
Eversor
Spammer ohne Reallife
Beiträge: 5474
Registriert: Do 3. Jul 2008, 11:28
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Warhammerkampagne 2009 (?)

Beitrag von Eversor » Mo 13. Apr 2009, 20:13

DAS sind ja auch vernünftige Argumente, die ich teile. ;)
Ich kann als Tabletop-Spieler einfach nicht monogame leben …

Strategiespielefreunde Bad Emstal

Benutzeravatar
Grandmaster
Nachtgobbo
Beiträge: 339
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 21:33

Re: Warhammerkampagne 2009 (?)

Beitrag von Grandmaster » Di 14. Apr 2009, 08:56

Wenn Alex seine Kampagne so aufzieht, wie das letzte mal, wird das mit Sicherheit eine nette Angelegenheit. Hat mir damals optisch sehr gut gefallen, auch wenn ich nicht als Spieler beteiligt war.

@Andre
War das nicht unser Spiel: Deine Chaoshorde gegen meine Zombiehorden?... :lol:

Ob ich bei der Kampagne als Spieler mitmache, weiß ich noch nicht.

Jedoch stehe ich dem Spielleiter auf jeden Fall als Heerführer von gewaltigen NSC-Armeen zur Verfügung... :D

Ich stimme meinen Vorrednern zu, dass so eine Kampagne auf jeden Fall mit Leben gefüllt werden muss (speziell erdache Charaktere, die im Laufe der Kampagne wachsen; eine schöne Karte, auf der gespielt wird;...)

MfG
GM
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen steht stark im Zusammenhang mit der Dummheit ihrer Bewunderer!

Benutzeravatar
Nightshroud
Administrator
Beiträge: 6139
Registriert: Mi 14. Mai 2008, 19:14

Re: Warhammerkampagne 2009 (?)

Beitrag von Nightshroud » Di 14. Apr 2009, 09:14

Die Erinnerungen sind neblig :D
eternal chaos comes with chocolate rain

Benutzeravatar
Magnus
Fanatic
Beiträge: 992
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 10:04

Re: Warhammerkampagne 2009 (?)

Beitrag von Magnus » Di 14. Apr 2009, 10:53

Grandmaster hat geschrieben:[...] speziell erdachte Charaktere, die im Laufe der Kampagne wachsen [...]
Würde es auf jeden Fall geben. Inwiefern ich den Spielern da freien Lauf ließe, kann ich aber noch nicht sagen. Eigentlich wäre es mir lieber, keine festen Spieler zu haben, weil es dann keine Probleme mit Abbrechern oder dergleichen gäbe.
Veranschaulichungen mit Karten sind natürlich schick und sollten nicht fehlen.

Vielleicht können sich ja mal alle, die prinzipiell mitspielen würden, hier äußern. Welche Armeen könntet ihr ins Feld führen? Sind sie bemalt? (Wäre schön, aber stelle ich nicht als Bedingung.) Ab wann hättet ihr Zeit und Lust dazu? (Momentan ist ja wieder Vorlesungszeit und schönes Wetter...)
Standard ist nicht gleich Standarte - Für bessere Rechtschreibung in der Tabletopsparte.

Benutzeravatar
Hanniball
Nachtgobbo
Beiträge: 435
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 15:16
Kontaktdaten:

Re: Warhammerkampagne 2009 (?)

Beitrag von Hanniball » Di 14. Apr 2009, 11:38

Gut dann melde ich mich doch mal an.
Kann mit folgenden mitmachen.
Orks und Goblin
Dämonen
Waldelfen ( die stehen aber vor einem umstylig)
Punkte mässig geht auch alles von 500 bis knapp 3000
mit besonderen Chars wirds aber schwer habe da nicht so viele.
Ich wäre dafür wenn man vor der Kampange sich auf einen Char festlegt der dann halt das Oberkomando hat und wenn nötig in die schlacht ein greift
man kann es ja so erklären er sitzt im Basis lager und wartet auf ein lohnendes Ziel.

mfg
Wenn du weißt, wieviel Geld du hast, bist du kein reicher Mann.
(Paul Getty)
Wer nicht mehr liebt, und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben.
(Goehte)

Antworten