Necromunda-Kampagne abgesagt

Benutzeravatar
Eversor
Spammer ohne Reallife
Beiträge: 5281
Registriert: Do 3. Jul 2008, 11:28
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Necromunda-Kampagne abgesagt

Beitrag von Eversor » Di 8. Jan 2019, 19:06

Da momentan die neuen Bücher auf dem Weg zu mir sind, wollte ich mal das Interesse an einer Necromunda-Kampagne abfragen.

Angedacht war Folgendes:

Beginn der Kampagne
Entweder erstes Februar- oder erstes Märztreffen im Aqua-Pub (ich bin beim zweiten Samstagstreffen im Februar nicht da)

Dauer der Kampagne
Angedacht war, die Kampagne über sechs Samstagsspieltermine, also drei Monate laufen zu lassen.

Spielmöglichkeiten
Die Spiele sollten primär auf den Clubtreffen im Aqua-Pub und bei Kassel spielt ausgetragen werden, damit es auch eine Clubaktivität ist.

Regeln
Es gilt der aktuelle Regelstand, also das neue Regelbuch zusammen mit Gangs der Unterwelt, dazu alle Erweiterungen aus dem White Dwarf bzw. von der Warhammer-Community-Seite oder von Forge World. Aber keine Angst, wer das Regelbuch aus Necromunda-Underhive und die Gang-War-Magazine hat, kommt durch die Errata auf Warhammer Community auf den aktuellen Stand.

Zone Mortalis oder 3D-Spielfeld
Ob ihr lieber in den Gängen der untersten Unterwelt oder einer größeren Halle spielt, bleibt euch überlassen. Klärt das vor dem Spiel mit eurem Gegner ab oder würfelt es aus.

Zugelassene Gangs
Spielbar sind alle sechs Haus-Gangs, dazu die drei offiziellen Gangs, die anderenorts veröffentlicht wurden:
  • Haus Escher (Gangs der Unterwelt / Gang War 1)
  • Haus Goliath (Gangs der Unterwelt / Gang War 1)
  • Haus Delaque (Gangs der Unterwelt / Beilage zu White Dwarf Dezember 2018)
  • Haus Cawdor (Gangs der Unterwelt / Gang War 4)
  • Haus Van Saar (Gangs der Unterwelt / Gang War 3)
  • Haus Orlock (Gangs der Unterwelt / Gang War 2)
  • Genestealer Cults (Download auf Warhammer Community)
  • Chaoskulte (Download auf Warhammer Community)
  • Venator-Gangs (White Dwarf Mai 2018)
Jede Gang beginnt die Kampagne mit einem maximalen Wert von 1000 Credits.

Miniaturen/Bemalung/WYSIWYG
Die Miniaturen sind frei wählbar, solange sie nach dem aussehen, was sie darstellen sollen. Ein Catachaner ist keine Escher-Kämpferin, ebenso ist ein Halbling kein Goliath.
Bemalte Figuren sind wünschenswert, ich mache das jedoch nicht zur Pflicht. Es ist jedoch jedem Teilnehmer erlaubt, stichelnde Kommentare über die unbemalten Miniaturen seines Gegners abzugeben!* (wink)
Neben der Fraktion sollte bei den Miniaturen die Hauptbewaffnung erkennbar sein. Ein Lasergewehr ist dabei ein Lasergewehr und weder ein Sturmgewehr noch ein Plasmawerfer.

*Er muss natürlich aus selbst einstecken, wenn er ebenfalls unbemalte Minis einsetzt.

Weitere Infos gibt es auf Nachfrage oder wenn genug Interessenten dabei sind, damit es sich lohnt.

Also, wer hat Interesse, an einer Necromunda-Kampagne teilzunehmen? Und mit welcher Gang?

Interessenten
  1. Eversor – Haus Escher
  2. Steffen – Genestealer Cults
  3. Asfaloth – Haus Van Saar
  4. Bartork – Haus Orlock
Ich kann als Tabletop-Spieler einfach nicht monogame leben …

Strategiespielefreunde Bad Emstal

Benutzeravatar
steffen
Nachtgobbo
Beiträge: 276
Registriert: Sa 19. Mär 2016, 23:34

Re: Necromunda-Kampagne

Beitrag von steffen » Mi 9. Jan 2019, 08:18

Dabei mit Genestealter Cults

Benutzeravatar
Asfaloth
Spammer ohne Reallife
Beiträge: 1062
Registriert: Mo 18. Okt 2010, 17:33
Wohnort: Baunatal

Re: Necromunda-Kampagne

Beitrag von Asfaloth » Mi 9. Jan 2019, 11:11

Da habe ich schon lange drauf gewartet. Van Saar.

Centox
Nachtgobbo
Beiträge: 332
Registriert: Sa 23. Mär 2013, 19:48

Re: Necromunda-Kampagne

Beitrag von Centox » Mi 9. Jan 2019, 14:34

das klingt an sich interessant. Was brauche ich denn um Necrumunda zu spielen? Eine Crewbox reicht? und ggf. die Karten? Wie lange dauert ein Match? Würde mir ggf. auch eine Crew aussuchen und mitmachen :)

Benutzeravatar
Eversor
Spammer ohne Reallife
Beiträge: 5281
Registriert: Do 3. Jul 2008, 11:28
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Necromunda-Kampagne

Beitrag von Eversor » Mi 9. Jan 2019, 17:22

Du brauchst die Necromunda-Regeln (entweder aus dem Regelbuch aus Necromunda: Underhive plus den Gang-War-Magazinen plus den Errata oder aus dem neuen Necromunda-Regelwerk) und die Regeln für deine Gang (Wo du die Regeln zu jeder Gang findest, habe ich ja dazugeschrieben). Dazu kämen dann die Miniaturen (für den Start reicht eine Gangbox, später braucht man bei einer wachsenden Gang evtl. eine zweite).
Die Karten sind ein Kann, kein Muss, da man meist sowieso nur wenige im Spiel einsetzen kann (meist so zwei oder drei). Die Karten teilen sich auf zwischen allgemeingültigen für jede Gang (in Necromunda: Underhive und den Sets mit Gang-Karten findet man immer allgemeingültige Karten, dazu gab es noch eine allgemeingültige Promo-Karte), außerdem sind in den Gang-Sets auch spezielle nur für die Gang (in Necromunda: Underhive sind auch noch Karten für Escher und Goliath, aber andere als in den Kartensets). Leider gibt es die Gang-Karten nur noch auf Englisch.

Die Dauer eines Spiels hängt vom Szenario und vielen anderen faktoren ab. Ich hatte schon Spiele, die eine halbe Stunde gedauert haben, manche gingen über zwei Stunden, obwohl beide Male die gleiche Mission mit den gleichen Gangs gespielt wurden.
Ich kann als Tabletop-Spieler einfach nicht monogame leben …

Strategiespielefreunde Bad Emstal

Centox
Nachtgobbo
Beiträge: 332
Registriert: Sa 23. Mär 2013, 19:48

Re: Necromunda-Kampagne

Beitrag von Centox » Mi 9. Jan 2019, 18:01

danke :) Ich werd es mir überlegen

Benutzeravatar
Eversor
Spammer ohne Reallife
Beiträge: 5281
Registriert: Do 3. Jul 2008, 11:28
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Necromunda-Kampagne

Beitrag von Eversor » Do 10. Jan 2019, 00:26

Ich habe ganz vergessen, dass man sich auch einen Satz Necromunda-Würfel zulegen sollte. Abweichungswürfel haben viele ja noch, aber man benötigt auch einen speziellen Schnellfeuerwürfel, der die Anzahl der Treffer bei bestimmten Waffen und Ladehemmungen anzeigt, außerdem braucht man einen Verwundungswürfel.
Ich kann als Tabletop-Spieler einfach nicht monogame leben …

Strategiespielefreunde Bad Emstal

Benutzeravatar
Eversor
Spammer ohne Reallife
Beiträge: 5281
Registriert: Do 3. Jul 2008, 11:28
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Necromunda-Kampagne

Beitrag von Eversor » Sa 19. Jan 2019, 10:52

Okay, bisher haben wir drei feste Anmeldungen und ein "Vielleicht".
Inzwischen habe ich mich auch in das neue Regelbuch eingelesen, bei dem sich an den Regeln der Spiele nicht so viel geändert hat. Ich habe mich aber jetzt entschieden, die Herrschaftskampagne aus dem neuen Regelbuch als Grundlage zu nehmen. Der Grund dafür ist einfach: Im Gegensatz zur Kampagne aus Gang War 1 wird hier um Territorien gekämpft, wie in den früheren Inkarnationen von Necromunda, was einfach stilvoller ist.

Vor der Kampagne ermittele ich zufällig die Territorien, die zur Verfügung stehen und um die die Gangs kämpfen. Diese Territorien geben jede einen Bonus. Manchmal ist ein Territorium für bestimmte Gangs noch einträglicher. Zu Beginn der Kampagne sind alle Territorien neutral. Die Anzahl der Territorien richtet sich nach der Anzahl der Kampagnenteilnehmer (3 bis 8).

Die Kampagne selbst findet in drei Phasen statt, die alle noch einmal in "Wochen" (bei uns dauert eine Woche dann 14 Tage) unterteilt sind.
  1. Besetzungsphase (3 Wochen): Die Gangs kampfen ausschließlich um neutrale Territorien und versuchen, diese zu besetzten -
  2. Auszeit (1 Woche): Die Gangs kämpfen nicht um Territorien. Die in Phase 1 verletzten Kämpfer können sich jedoch erholen, Gefangene werden freigelassen, Kids werden befördert und die Spieler erhalten noch einmal 250 Credits für neue Ganger. Es besteht außerdem die Möglichkeit, in Nebenkriegen ein paar Goodies zu erobern.
  3. Übernahmephase (3 Wochen): Die Spieler versuchen, ihren Konkurrenten besetzte Territorien abzujagen. Sollte es noch neutrale Territorien geben, können diese natürlich auch eingenommen werden.
Sieger der Kampagne:
Nun, es gibt nicht einen Sieger, es gibt am Ende 5 Kategorien, in denen es jeweils einen erfolgreichsten Spieler geben kann (jeder Spieler kann in mehr als einer Kategorie erfolgreichster Spieler sein):
  • meiste Territorien
  • meiste ausgeschaltete feindliche Kämpfer
  • größter Reichtum
  • meiste Schlachten
  • höchster Ruf
Details werde ich dann noch einmal beim Kampagnenstart direkt mit den Teilnehmern besprechen, z.B. welche Daten ich nach jedem Spiel von jedem Spieler brauche. Und damit sind wir schon beim nächsten Thema.
Ich hoffe, dass sich noch Leute für die Teilnahme an der Kampagne entscheiden, deswegen lege ich den Kampagnenstart auf das erste Märztreffen - wie gesagt, beim zweiten Februartreffen bin ich nicht da.
Start der Kampagne ist also der 2. März.

Noch eine Anmerkung: Da die Anzahl der Territorien von der Anzahl der Spieler abhängig ist, kann man leider nicht später einsteigen. Also überlegt euch rechtzeitig von Kampagnenstart, ob ihr teilnehmen wollt.
Ich kann als Tabletop-Spieler einfach nicht monogame leben …

Strategiespielefreunde Bad Emstal

Benutzeravatar
Eversor
Spammer ohne Reallife
Beiträge: 5281
Registriert: Do 3. Jul 2008, 11:28
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Necromunda-Kampagne

Beitrag von Eversor » Sa 19. Jan 2019, 12:32

Ach ja, damit ihr das Organisatorische nicht erst kurz vor der Kampagne angehen müsst, könnt ihr ruhig schon einmal euren "Papierkram" vorbereiten.
Für die Gang ist ein Gangbogen auszufüllen. Den gibt es z.B. auf Necromunda.com herunterzuladen.
Außerdem ist für jedes Gangmitglied eine Ganger-Karte auszufüllen (bzw. eine in jeder Ausrüstungsvariante, wenn ihr Champions oder Anführer mit mehr als einer Ausrüstungsvariante habt). Die Karte ist wichtig, da teilweise Modelle zufällig bestimmt werden müssen, unter Umständen auch, ohne dass der Spieler zu dem Zeitpunkt weiß, wer aus seiner Gang ermittelt wurde. Daher ist eine rein digitale Gang-Buchführung leider nur möglich, wenn man für jedes Gangmitglied ein identisches Mobilgerät hat. (wink)
Ich kann als Tabletop-Spieler einfach nicht monogame leben …

Strategiespielefreunde Bad Emstal

Benutzeravatar
Bartork
Gobbo
Beiträge: 172
Registriert: Mi 7. Mai 2014, 19:05
Wohnort: Lohfelden

Re: Necromunda-Kampagne

Beitrag von Bartork » So 20. Jan 2019, 00:03

wollt mich offizell dann nochmal melden mit haus orlog
Brennen; Schießen; Stampfen; Whaag!

Antworten