Imperiums Armee Möfie

Benutzeravatar
Mars-Ultor
Spammer ohne Reallife
Beiträge: 1745
Registriert: Do 29. Mai 2008, 08:11
Wohnort: Germania Magna, Chatten-Stamm

Re: Imperiums Armee Möfie

Beitrag von Mars-Ultor » So 18. Mär 2012, 15:54

Mmmmh... bis dahin opfere ich Unmengen von Landsknechten... wobei ich eigentlich kein GW-HC Buch haben möchte. Ich empfinde das verwendete Material im Verhältnis zum Preis als minderwertig.
„Wenn ihr uns stecht, bluten wir nicht?
Wenn ihr uns kitzelt, lachen wir nicht?
Wenn ihr uns vergiftet, sterben wir nicht?
Und wenn ihr uns beleidigt, sollen wir uns nicht rächen?“

William Shakespeare (Werk: Der Kaufmann von Venedig)

Benutzeravatar
Oberst Kübel
Spammer ohne Reallife
Beiträge: 1143
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 14:09
Wohnort: Vellmar

Re: Imperiums Armee Möfie

Beitrag von Oberst Kübel » So 18. Mär 2012, 18:26

an der stelle danke für die Infos werde sie weiter leiten . (unworthy)


ps.
Das mit dem GW-HC Buch muss ich leider beipflichten .
Sprich sampft und fahre einen großen Panzer .
..................(rant)

Benutzeravatar
Eversor
Spammer ohne Reallife
Beiträge: 5115
Registriert: Do 3. Jul 2008, 11:28
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Imperiums Armee Möfie

Beitrag von Eversor » So 18. Mär 2012, 20:35

Ich finde die Hardcover Armeebücher nicht schlecht. Die Bindung erscheint mir besser als bei den Softcovern und bei der Druck- und Papierqualität konnte ich jetzt keinen wirklichen Unterschied feststellen - abgesehen davon, dass die Armeebücher jetzt vollfarbig sind.
Ich kann als Tabletop-Spieler einfach nicht monogame leben …

Strategiespielefreunde Bad Emstal

Pedro Cantor

Re: Imperiums Armee Möfie

Beitrag von Pedro Cantor » So 18. Mär 2012, 20:43

ich sehe das mit den Büchern genauso wie Eversor. vielleicht kannst du das mit der Qualität genauer darstellen, dann kann ich das gerne als Kritik weitergeben :)

Die neuen HC Bücher sind auch dicker :)

Bonusfrage: Findest du die PP HC Bücher besser? Da finde ich den Preis noch deutlich krasser ^^

Benutzeravatar
Nightshroud
Administrator
Beiträge: 5675
Registriert: Mi 14. Mai 2008, 19:14

Re: Imperiums Armee Möfie

Beitrag von Nightshroud » So 18. Mär 2012, 20:46

Primär wichtig bei Hardcover ist, dass man dem Gegner damit eine überbraten kann ohne das es auseinanderfliegt.
eternal chaos comes with chocolate rain

Benutzeravatar
Eversor
Spammer ohne Reallife
Beiträge: 5115
Registriert: Do 3. Jul 2008, 11:28
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Imperiums Armee Möfie

Beitrag von Eversor » So 18. Mär 2012, 21:46

Dafür nimmt man aber nicht das Armeebuch sondern das WFB-Grundregelwerk, das hat mehr BUMMS! (whip) :troll
Ich kann als Tabletop-Spieler einfach nicht monogame leben …

Strategiespielefreunde Bad Emstal

Benutzeravatar
Oberst Kübel
Spammer ohne Reallife
Beiträge: 1143
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 14:09
Wohnort: Vellmar

Re: Imperiums Armee Möfie

Beitrag von Oberst Kübel » So 18. Mär 2012, 23:51

ich kann das schlecht in Worte fassen aber Versuche ich das mal aus meiner siecht in Worte zu fassen . .


ca alle 3 Jahre kommt ein neues arme Buch für ein Volk neu raus man muss sich ein neues kaufen warum dann ein teures und fileicht dem erscheinungs- Bild besere verarbeitetes Buch Anschaffen .
Das günstiger nen ich ´s mal Heft tuhts da auch .( wobei ich die Breis Steigerungen seit dem ich angefangen habe mit einrechne)

Pedro Cantor @
um nochmal was zu qwalität gesagt zu haben .
ich finde hc nich gerade toll die Dinger bekommen schnell druck stellen und die Buch kanten gehen schnell kaputt .
Wen ich das auf die Lebens daure meiner anderen Regelwerke umsetze glaub ich nicht das das Buch solange halten wird .
Es kommt mal vor das so ein Buch vom Tisch felt oder andre weitig unsanft behandelt wird ,
Sprich sampft und fahre einen großen Panzer .
..................(rant)

Pedro Cantor

Re: Imperiums Armee Möfie

Beitrag von Pedro Cantor » Mo 19. Mär 2012, 11:18

vielen dank, ich werde es so weiter geben.

Ein persönlicher Eindruck: Ich benötige die Bücher bei WHFB weniger als die bei 40.000, daher habe ich bisher noch keine Schäden an den Büchern.
Klar, sie haben ihre schwächen, gerade im Hardcover Bereich, aber ich persönlich bin auch Sammler (und habe eine Menge Grafic Novels) und da möchte ich das Hardcover nicht missen: Mein Vorschlag: Schreib dir dir eine Art Zusammenfassung für das Buch, dann brauchst du es nur sehr selten :)

Benutzeravatar
Mars-Ultor
Spammer ohne Reallife
Beiträge: 1745
Registriert: Do 29. Mai 2008, 08:11
Wohnort: Germania Magna, Chatten-Stamm

Re: Imperiums Armee Möfie

Beitrag von Mars-Ultor » Mo 19. Mär 2012, 16:14

Wie soll ich es am besten sagen. Wenn ich ein GW-HC Buch mit den alten GW-SC Büchern vergleiche, dann kann ich bestätigen das sie Qualität besser wurde - ich erinnere mich an Adres Dämonenarmeebuch oder war es ein Sammelalbum? Sollte man an dieser Stelle auch die Mitbewerber betrachten stellen sich die SC und HC Bücher, die PP verkauft sind sowohl vom Papier her (haptischer Eindruck) wesentlich hochwertiger dar als die GW Bücher. Sowohl der Einband als auch das Papier sind wesentlich besser geraten.

Zum Papier: Ich denke das die einzelnen Seiten schwerer sind, als die von GW verwendeten. Ebenso fühlt sich die Oberfläche etwas anders an, das kannst du ja selber nachprüfen :D
Zum Cover: Ich bin bei der Buchbindung nicht so bewandert, welche Maßstäbe man proportional zu den Seiten anlegt, aber ich empfinde es wie beschrieben als zu empfindlich. Wobei die Panzerhülle des Regelbuchs nicht als Vergleich herangezogen werden sollte, die ist wirklich sehr gut aber nicht vergleichbar.

Ich versuche das hier möglichst konstruktiv ohne GW Bash und PP Fanboytum zu sagen, ich hoffe es ist halbwegs gelungen.

regards
„Wenn ihr uns stecht, bluten wir nicht?
Wenn ihr uns kitzelt, lachen wir nicht?
Wenn ihr uns vergiftet, sterben wir nicht?
Und wenn ihr uns beleidigt, sollen wir uns nicht rächen?“

William Shakespeare (Werk: Der Kaufmann von Venedig)

Benutzeravatar
Eversor
Spammer ohne Reallife
Beiträge: 5115
Registriert: Do 3. Jul 2008, 11:28
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Imperiums Armee Möfie

Beitrag von Eversor » Di 27. Mär 2012, 17:29

Hab die News mal in die News verschoben. Klingt logisch? Ist aber so...
Ich kann als Tabletop-Spieler einfach nicht monogame leben …

Strategiespielefreunde Bad Emstal

Antworten