Forgeworld Offiziell?

Antworten
Benutzeravatar
Nightshroud
Administrator
Beiträge: 6078
Registriert: Mi 14. Mai 2008, 19:14

Forgeworld Offiziell?

Beitrag von Nightshroud » Sa 1. Sep 2012, 03:22

Im neuen Imperial Armour Aeronautica steht folgendes im Vorwort (meine Übersetzung):
"Diese Einheit ist dafür gedacht in 40k Standardspielen genutzt zu werden, innerhalb der gewöhnlichen Einschränkung der Codex Auswahlen und Armeelisten.
Wie alle unsere Modelle sollten sie als "offiziell" betrachtet werden, aber zum berücksichtigen der Tatsache, dass sie deinem Gegner unbekannt sein könnten, ist es das beste mit deinem Gegner abzuklären, ob er damit glücklich ist Forgeworldmodelle zu benutzen."

Im Grunde heißt das doch, dass FW Modelle offiziell sind, und man lediglich eine Anfrage aus Höflichkeit benötigt. :awesome
eternal chaos comes with chocolate rain

Benutzeravatar
Eversor
Spammer ohne Reallife
Beiträge: 5434
Registriert: Do 3. Jul 2008, 11:28
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Forgeworld Offiziell?

Beitrag von Eversor » Sa 1. Sep 2012, 11:57

Nun ja, reinschreiben kann FW viel, ausschlaggebend ist letztendlich, was GW als "Herr der Regeln" sagt. Und da GW als Mutterfirma den uneingeschränkt offiziellen Status bisher nicht bestätigt hat, würde ich die Regeln als semi-offiziell ansehen. Und so wird es auch meist gehandhabt. So sind z.B. die Regeln auf den meisten Turnieren (auch auf GWs Throne of Skulls) nicht zugelassen.

Ich sehe die FW-Regeln folgendermaßen:
- Durch den exklusiven Direktvertrieb durch FW (und den Preis der Bücher) sind die Regeln und Modelle für Spieler schwerer zugänglich als die Standardregeln.
- Fehlende lokalisierte Fassungen erschweren den Einsatz bei fehlenden Fremdsprachenkenntnissen.
+ Die neuen Einheiten bringen Abwechslung ins Spiel.
+ Die Regeln sind inzwischen (s.u.) ausgewogen und teils sogar eher auf einem geringeren Powerlevel als die Einträge in den Codices.
+ FW bietet für viele Armeen die einzige Möglichkeit, im Luftkampf mitzumischen.

FW-Regeln haben leider noch immer einen schlechten Ruf, was die Ausgewogenheit angeht. Viele Leute sehen sie als übermächtig an. Das traf aber eingentlich nur auf wenige Einheiten zu und seit selbst der Lucius Pattern Drop Pod als unverschämt günstige Uber-Einheit endlich generft wurde, fällt mir keine Powereinheit für "normales" 40k mehr ein. Lediglich die Experimentalregeln sind teilweise ein Schlag ins Gesicht der Ausgewogenheit.
Von daher habe ich keine Probleme damit, wenn jemand FW-Einheiten ins Feld führen will, mache ich ja auch gerne. Voraussetzung ist, dass die aktuellsten Regeln vor Ort sind, aber das gilt ja auch für Nicht-FW-Kram. Einen Freifahrtschein für Turniere sehe ich jedoch in der Passage des Vorworts nicht.
Ich kann als Tabletop-Spieler einfach nicht monogame leben …

Strategiespielefreunde Bad Emstal

Benutzeravatar
lurker
Fanatic
Beiträge: 545
Registriert: Mi 27. Aug 2008, 12:12

Re: Forgeworld Offiziell?

Beitrag von lurker » Sa 1. Sep 2012, 14:06

Wie alle unsere Modelle sollten sie als "offiziell" betrachtet werden, aber zum berücksichtigen der Tatsache, dass sie deinem Gegner unbekannt sein könnten, ist es das beste mit deinem Gegner abzuklären, ob er damit glücklich ist Forgeworldmodelle zu benutzen."
Das ist aus meiner Sicht die entscheidende Passage.
Every game is a social contract between you and your oponent.

Antworten