Regel Fragen allgemein .

Benutzeravatar
Izanagi
Snotling
Beiträge: 87
Registriert: Mi 24. Jun 2009, 08:07

Re: Regel Fragen algemein .

Beitrag von Izanagi » Fr 17. Jul 2009, 08:28

Windstärke und weitere Wetterbedingungen sind ausgeschlossen ? Ein Kompass geht auch nicht hundertprozentig genau.

Also ich finde das die Artillerie so zu stark würde. Weil alle einmal getroffenen Hexe automatisch getroffen werden.
Egal wieviel sich das Ziel darin bewegt hat.
1. Das Ziel ist 30 m groß, die Abweichung durch Wind und Wetter ist vernachlässigbar, vorallem, wenn man davon ausgeht das sich das Wetter seit dem Einschießen gerade nicht geändert hat.

2. Ließt du eigentlich was ich schreibe? Das Ziel bewegt sich nicht, du schießt auf Geländefelder.
Und das steht auch nicht so im Regelwerk. Aber ich will jetzt auch keine Paragraphen reiten.


Doch steht es. S.84 Hinterland Artillerie
Ist ja auch logisch, man hat ja schließlich alle Einstellungen und muss diese nur wieder einstellen solange man sich nicht bewegt hat trifft man auch wieder. Spann ein Gewehr ein und schieß auf eine Zielscheibe der zweite Schuss trifft dann die selbe Stelle (eventuell mit geringen Abweichungen)
Was er vergessen hat ist das ein Artilleriebeobachter den Trefferwurf erleichtert. In jeder Runde in der man sein Ziel verfehlt etwas mehr...
Stimmt fast , da allerdings zwischen jedem Schuss mehrere Runden, mindestens eine, liegen in denen das Geschoss unterwegs ist ist dieser -1 Modi pro Versuch wohl eher unerheblich.
Nach jedem Fehlschuss bekommt man durch den Artilleriebeobachter Informationen in welche Richtung man das Ziel wieweit verfehlt hat, dadurch wird der nächste Schuss auf das selbe Hex um 1 einfacher.
Zuletzt geändert von Izanagi am Fr 17. Jul 2009, 08:51, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Izanagi
Snotling
Beiträge: 87
Registriert: Mi 24. Jun 2009, 08:07

Re: Regel Fragen algemein .

Beitrag von Izanagi » Fr 17. Jul 2009, 08:36

Deine zweite Art, das Konventionelle Long Tom wird keiner Kaufen, den das ist Techlvl 3.

Darf ich jetzt auch mal:

Hört auch hier rumzuheulen, Die Artillerie hat nunmal egal wieviele du aufstellt 5 voreingestellte Ziele. :sven:

Die werden sich schon was dabei gedacht haben das so zu machen, gerade um die Artillerie auszubalancieren.

Benutzeravatar
Scout
Gobbo
Beiträge: 165
Registriert: Sa 16. Mai 2009, 18:12
Wohnort: Edermünde-Haldorf

Re: Regel Fragen algemein .

Beitrag von Scout » Fr 17. Jul 2009, 08:53

Izanagi hat geschrieben:
Windstärke und weitere Wetterbedingungen sind ausgeschlossen ? Ein Kompass geht auch nicht hundertprozentig genau.

Also ich finde das die Artillerie so zu stark würde. Weil alle einmal getroffenen Hexe automatisch getroffen werden.
Egal wieviel sich das Ziel darin bewegt hat.
1. Das Ziel ist 30 m groß, die Abweichung durch Wind und Wetter ist vernachlässigbar, vorallem, wenn man davon ausgeht das sich das Wetter seit dem Einschießen gerade nicht geändert hat.

2. Ließt du eigentlich was ich schreibe? Das Ziel bewegt sich nicht, du schießt auf Geländefelder.

1. Realismus vorzuschieben bei verallgemeinernden Regeln ist als wenn man München sagt wenn man nach Berlin will.

2. Ja ich lese was Du schreibst. Da du ja auf Hexe schießt in denen sich kein Gegner befindet stellt sich mir die Frage weshalb schießt Du auf dieses Feld? - Was hat es Dir getan?
Das Ziel das im inneren deines beschossenen Hexfeldes steht, das kann sich sehr wohl bewegt haben. Davon bin ich ausgegangen.

Izanagi hat geschrieben:
Und das steht auch nicht so im Regelwerk. Aber ich will jetzt auch keine Paragraphen reiten.


Doch steht es. S.84 Hinterland Artillerie
Die sehr abstrakte Regeln vorgibt. Außerdem bezog sich der Satz darauf das alle getroffenen hexe im weiteren Spielverlauf automatisch getroffen werden - da steht auch nur das letzte getroffene Feld drin.
Izanagi hat geschrieben:
Was er vergessen hat ist das ein Artilleriebeobachter den Trefferwurf erleichtert. In jeder Runde in der man sein Ziel verfehlt etwas mehr...
Stimmt fast , da allerdings zwischen jedem Schuss mehrere Runden, mindestens eine, liegen in denen das Geschoss unterwegs ist ist dieser -1 Modi pro Versuch wohl eher unerheblich.
Nach jedem Fehlschuss bekommt man durch den Artilleriebeobachter Informationen in welche Richtung man das Ziel wieweit verfehlt hat, dadurch wird der nächste Schuss auf das selbe Hex um 1 einfacher.
Wieso? schießt Du jetzt doch auf den Feldinhalt? Das Feld wartet geduldig wenn nötig auch 100 Runden. ;)


Okay, jetzt Nägel mit Köpfen:

Artillerie:

1. Pro Artilleriegeschütz ein voreingestelltes Feld. Das zuletzt getroffene Feld löst dieses dann als Voreinstellung ab.

2. Benötigt man eine Athmosphären Karte auf der die versteckte Lage der Artillerie festgelegt wird.

3. Räumt man dem Gegenspieler die Chance ein die Artillerie nach den Regeln im Kompendium für Überrennen - aufzuspüren.


Soll ich es ersteimal so Übernehmen? - ich habe ja schon mehr positive als negative Resonanz festgestellt.
"Kenntnisse kann jedermann haben, aber die Kunst zu denken ist das seltenste Geschenk der Natur" - Friedrich der Große

Benutzeravatar
Scout
Gobbo
Beiträge: 165
Registriert: Sa 16. Mai 2009, 18:12
Wohnort: Edermünde-Haldorf

Re: Regel Fragen algemein .

Beitrag von Scout » Fr 17. Jul 2009, 09:03

Izanagi hat geschrieben:Deine zweite Art, das Konventionelle Long Tom wird keiner Kaufen, den das ist Techlvl 3.

Darf ich jetzt auch mal:

Hört auch hier rumzuheulen, Die Artillerie hat nunmal egal wieviele du aufstellt 5 voreingestellte Ziele. :sven:

Die werden sich schon was dabei gedacht haben das so zu machen, gerade um die Artillerie auszubalancieren.
Soweit ich das sehe bist Du der einzige der beständig auf die sehr verallgemeinerten Regeln - die noch nicht einmal ins System passen pocht.
Wenn jetzt die Mehrheit sagt das ist Gut dann mach ich es sagt die Mehrheit das ist schlecht lass ich es - ganz einfach.

Lange genug erörtert haben wir es, jeder kann sich eine Meinung bilden, und sein Pro oder Kontra abgeben.
Und Izanagi um deine recht harschen Worte zu nutzen die ich als: "Hört auf hier rumzuheulen" verstehe:
Es ist nur ein Vorschlag für Neuhessen Artillerie möglich zu machen, sonst sehe ich mich aufgrund mangelnder kompatibelität gezwungen noch keine Artillerie zuzulassen.
Es soll ein Grundgerüst darstellen, das man nach bedarf noch feiner justieren kann - außerdem verstehe ich nicht das Du so vehement für diese Regeln einstehst - wo Du doch selber keine Artillerie hast.
Zuletzt geändert von Scout am Fr 17. Jul 2009, 09:35, insgesamt 1-mal geändert.
"Kenntnisse kann jedermann haben, aber die Kunst zu denken ist das seltenste Geschenk der Natur" - Friedrich der Große

Benutzeravatar
Izanagi
Snotling
Beiträge: 87
Registriert: Mi 24. Jun 2009, 08:07

Re: Regel Fragen algemein .

Beitrag von Izanagi » Fr 17. Jul 2009, 09:27

Das Ziel das im inneren deines beschossenen Hexfeldes steht, das kann sich sehr wohl bewegt haben. Davon bin ich ausgegangen.
Es handelt sich um einen Flächendeckenden Beschuss, es ist scheiß egal wo du dich in dem Feld aufhältst, oder wie schnell du dich bewegt hast.
Wieso? schießt Du jetzt doch auf den Feldinhalt? Das Feld wartet geduldig wenn nötig auch 100 Runden.
Häh? Was willst du?

Wenn du vorhast Artillerie als Kannonenfütter einzuführen, dann sag das.
Man hat keinerlei Chance ein sich bewegendes Objekt zu treffen, da dieses sich zufällig gerade in dem vor zig Runden beschossenen Feld aufhalten muss.
Natürlich schieße ich nicht auf den Feldinhalt, ich hoffe nur ihn zu treffen bzw. das welcher da ist wenn die Granate einschlägt.

edit:
Die sehr abstrakte Regeln vorgibt. Außerdem bezog sich der Satz darauf das alle getroffenen hexe im weiteren Spielverlauf automatisch getroffen werden - da steht auch nur das letzte getroffene Feld drin.
Keine Ahnung was du für ein komisches Regelbuch hast, bei mir steht.
CBT Regelbuch S.84 Trefferbestimmung letzter Satz hat geschrieben:Nachdem ein Artillerieschlag einmal sein Zielhex getroffen hat, treffen auch alle anderen Schüsse desselben Geschützes auf dieses Hex automatisch.
Da seht also genau das was ich gesagt habe und nichts vom letzten getroffenen Feld.

Benutzeravatar
Izanagi
Snotling
Beiträge: 87
Registriert: Mi 24. Jun 2009, 08:07

Re: Regel Fragen algemein .

Beitrag von Izanagi » Fr 17. Jul 2009, 17:07

außerdem verstehe ich nicht das Du so vehement für diese Regeln einstehst - wo Du doch selber keine Artillerie hast.
Darf man sich jetzt nicht mehr zu Themen äußern?
Außerdem Beschweren sich ja alle wenn man hinterher versucht etwas geklärt zu bekommen. :closed:

Benutzeravatar
Scout
Gobbo
Beiträge: 165
Registriert: Sa 16. Mai 2009, 18:12
Wohnort: Edermünde-Haldorf

Re: Regel Fragen algemein .

Beitrag von Scout » So 19. Jul 2009, 16:38

Izanagi hat geschrieben:
außerdem verstehe ich nicht das Du so vehement für diese Regeln einstehst - wo Du doch selber keine Artillerie hast.
Darf man sich jetzt nicht mehr zu Themen äußern?
Außerdem Beschweren sich ja alle wenn man hinterher versucht etwas geklärt zu bekommen. :closed:
Fühlst Du Dich schon wieder angegriffen? :roll:
- ich will nur wissen weshalb Du so sehr auf die offizielle Regel pochst...

Ich habe häufig genug geschrieben weshalb ich sie abändern will - damit sie ins System für Neuhessen passt.
- mittlerweile ist mir auch aufgefallen das die überennen Regel aus dem Kompendium genau so angepasst werden müsste.
"Kenntnisse kann jedermann haben, aber die Kunst zu denken ist das seltenste Geschenk der Natur" - Friedrich der Große

Benutzeravatar
Scout
Gobbo
Beiträge: 165
Registriert: Sa 16. Mai 2009, 18:12
Wohnort: Edermünde-Haldorf

Re: Regel Fragen algemein .

Beitrag von Scout » So 19. Jul 2009, 16:43

Lange genug erörtert haben wir es, jeder kann sich eine Meinung bilden, und sein Pro oder Kontra abgeben.
Es ist nur ein Vorschlag für Neuhessen Artillerie möglich zu machen, sonst sehe ich mich aufgrund mangelnder kompatibelität gezwungen noch keine Artillerie zuzulassen.
Es soll ein Grundgerüst darstellen, das man nach Bedarf noch feiner justieren kann.
"Kenntnisse kann jedermann haben, aber die Kunst zu denken ist das seltenste Geschenk der Natur" - Friedrich der Große

Benutzeravatar
Izanagi
Snotling
Beiträge: 87
Registriert: Mi 24. Jun 2009, 08:07

Re: Regel Fragen algemein .

Beitrag von Izanagi » So 19. Jul 2009, 19:06

Überrennen, ist eine Kampagnenregel und außerdem veraltet, Die Regeln des Kompedium sind durch das überarbeitete neue Regelwerk ersetzt worden.
Es ist nur ein Vorschlag für Neuhessen Artillerie möglich zu machen, sonst sehe ich mich aufgrund mangelnder kompatibelität gezwungen noch keine Artillerie zuzulassen.
Heißt also was dir an Regeln nicht in den Kram passt fliegt raus oder wird stark verstümmelt.

Benutzeravatar
Scout
Gobbo
Beiträge: 165
Registriert: Sa 16. Mai 2009, 18:12
Wohnort: Edermünde-Haldorf

Re: Regel Fragen algemein .

Beitrag von Scout » So 19. Jul 2009, 20:16

Izanagi hat geschrieben:Überrennen, ist eine Kampagnenregel und außerdem veraltet, Die Regeln des Kompedium sind durch das überarbeitete neue Regelwerk ersetzt worden.
Dann nenn mir bitte mal die neue Regel um Artillerie wirksam zu begegnen. Ich bin gespannt...
Izanagi hat geschrieben:
Es ist nur ein Vorschlag für Neuhessen Artillerie möglich zu machen, sonst sehe ich mich aufgrund mangelnder kompatibelität gezwungen noch keine Artillerie zuzulassen.
Heißt also was dir an Regeln nicht in den Kram passt fliegt raus oder wird stark verstümmelt.
Scheinbar willst Du Dich mit mir streiten. Dazu habe ich aber keine Lust, sorry.
Ich habe meine Vorschläge die ich gemacht habe Durchdacht, und vorgeschlagen. Ich habe keine Lust durch unpassende Regeln (Die Artillerieregeln von denen Du so angetan bist) das bestehende System zu verstümmeln.
Vorher lasse ich mich wegen willkür gerne verbal von Dir steinigen. Mit anderen Worten ja, die Regel würde herausfliegen.
Wenn ich mich recht entsinne waren noch mehr Personen als ich von meinen Vorschlägen angetan.

Und jetzt warte ich auf Bestätigung oder Ablehnung. Deine Meinung habe ich ja bereits.
"Kenntnisse kann jedermann haben, aber die Kunst zu denken ist das seltenste Geschenk der Natur" - Friedrich der Große

Antworten